German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Seitenaufrufe : 177948

Wir können auch Muttertag

Blasmusik bei Kaffee und Kuchen

Das Muttertagscafé mit Blasmusik war ein toller Erfolg für den Vorstand. Erstmals stellte man ein völlig anderes Konzerterlebnis auf die Beine und machte den besonderen Tag zum Thema. Und das Konzept ging auf: Die Fans strömten in die Astoria-Halle, sowohl langjährige treue Mitglieder, aber auch junge Familien, denn der Nachmittag verbreitete gute Laune in lockerer Atmosphäre. Bei Kaffee, Kuchen und auch dem ein oder anderen Sekt ließen die beiden Kapellen einen Hit nach dem anderen raus.

Mit Mamma Mia, Lion King, Don't cry for me Argentina, und Bohemian Rhapsody legte Benjamin Wolf überaus passende Muttertagstitel auf. Maren (Tenorhorn) und Cornelius (Schlagzeug und Percussion) sagten witzig und gekonnt die Stücke an. Auch der Dirigent selbst plauderte aus dem Nähkästchen und ließ der Publikum an seinen Kindheitserinnerungen teilhaben. Den Abschluss bildete das Gesamtorchester zusammen mit den Erwachsenen. Das anspruchsvolle Medley aus Mary Poppins wurde in wenigen gemeinsamen Proben auf die Beine gestellt. Schließlich wurde das Publikum mit dem Badner Lied verabschiedet

Dirigent Manfred Gurhörl hatte sich als Auftakt für Land of Hope and Glory entschieden. Mit dem Root Beer Rag glänzte der Saxofonsatz und dem folgenden Bugler's Holiday legten sich die Solo-Trompeten ins Zeug. Der absolute Knaller war der TV-Kultabend mit vielen bekannten Melodien, wie Traumschiff, Wetten dass.., Sportschau und Derrick. Die schöne Polka Von Freund zu Freund (Solistinnen Bettina und Corina Seitz) und der Ohrwurm An Tagen wie diesen bildeten den Abschluss des gelungenen Auftritts.

Bericht: Barbara Neugebauer
Bilder: Carmen Kollenz, Bernd Neugebauer, Ulrich Zagler

 

Bombenstimmung in der Pfalz

Probewochenende in Bad Dürkheim

Am vergangenen Wochenende machten sich die Musiker unseres Hauptorchesters auf den Weg in die Pfalz, um sich im beschaulichen Bad Dürkheim auf das Muttertagskonzert vorzubereiten. Schon bei der Ankunft mussten wir aber feststellen, dass es mit der Beschaulichkeit nicht so weit her war, denn gerade mal eine Straße weiter wurde am Samstagmittag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Glücklicherweise befand sich aber unsere Unterkunft außerhalb des Evakuierungsgebiets und wir konnten währenddessen an unseren Konzertstücke arbeiten. Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz und nach dem anstrengenden Proben (und dem erfolgreichen Entschärfen) wurde die eine oder andere Flasche Pfälzer Wein geleert.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Jugendhaus St. Christophorus für die freundliche Aufnahme und die gute Verpflegung!

 

Sommertagszug

Strih, Strah, Stroh

Der Sommertagszug war durch Walldorf unterwegs und hat bei strahlendem Sonnenschein dem Winter den Garaus gemacht. Nicht nur mit Strih, Strah, Stroh, auch mit Alle Vögel sind schon da oder Ein Männlein steht im Walde begleiteten die Musiker viele Walldorfer Kinder mit ihren Sommertagsstecken durch die Straßen und gaben mit Winter Ade dem Schneemann im Astorpark sein letztes Geleit.

Vielen Dank an den Churpfalz wilder Haufen 2000 e.V. für die Organisation!

Bericht und Bilder: Carmen Kollenz

 

Nächster Termin

<<  August 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Aktuelle Bilder

 


 

Impressum
Datenschutzerklärung

Copyright © 2013 Musikverein Stadtkapelle Walldorf e.V.. Alle Rechte vorbehalten. Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.